Abschied vom Verstorbenen –
bewusste Trauerbewältigung

Aus Erfahrung wissen wir, wie wohltuend es ist, sich vom Verstorbenen am offenen Sarg zu verabschieden, Zwiesprache zu halten, das gemeinsame Leben Revue passieren zu lassen – einen Abschluss zu finden.

Diese sehr persönliche Form des Abschieds, die stillen Minuten am offenen Sarg bilden die Grundlage für die bewusste Bewältigung der Situation und sind ein wichtiger Schritt auf der Suche nach Trost. Deshalb geben wir Ihnen diese Möglichkeit in unseren Abschiedsräumen, bei Ihnen zu Hause oder in medizinischen Pflegeeinrichtungen.

In unserem Bestattungshaus sind wir in der Lage, Ihnen zu jeder Zeit einen Abschied in persönlicher, privater Atmosphäre zu ermöglichen.

Der Trauer gemeinsam begegnen

Abschiednehmen ist eine Familien­angelegenheit – deshalb sind bei uns auch Kinder herzlich willkommen! Möglicherweise verstehen sie noch nicht genau, was vor sich geht, doch den Abschied als Familie zu erleben, hilft großen und kleinen Trauernden gleichermaßen, die neue Situation anzunehmen.

Ein bewusster Abschied hilft beim Einstieg in die Trauerarbeit und das Weiterleben. Er ist natürlich nur der Anfang; wie gut die Trauer verarbeitet werden kann, hängt danach vor allem von der Unterstützung aus dem sozialen Umfeld ab. Wenn Sie das Gefühl haben, Hilfe von außen zu brauchen, vermitteln wir Ihnen gern Kontakt zu Trauerbegleitern, die Sie auf Ihrem Weg begleiten.